With the lights out, it´s less dangerous.
Here we are now, entertain us.

 

Es gibt Tage, da geht es nicht um sie.

An so einem Tag wird er ihr morgens eine Nachricht schicken und sie am Abend an einen Ort seiner Wahl bestellen. Vielleicht ein konspiratives Apartment. Vielleicht in die Suite eines Luxushotels. Vielleicht auch in eine verlassene Fabrikhalle oder in eine billige Absteige, die man Stundenweise buchen kann. Der Ort spielt keine große Rolle, auch wenn er das Ambiente für das bietet, was folgt. Sie wird an so einem Tag früher Feierabend machen. duschen oder baden, sich zurecht machen und etwas Hübsches anziehen.  Sie wird das Parfüm wählen, von dem sie weiß, dass er den Duft an ihr liebt. Mit klopfendem Herzen wird sie sich dann, wenn es schon dunkel geworden ist, auf den Weg machen um ihn nicht warten zu lassen.

Das Taxi setzt sie in einer verlassenen Gegend ab, ein Industriegebiet, am Rande der Stadt. Es wird nur noch selten genutzt, alte Autos und anderer Schrott stehen einfach herum.  Backsteingebäude aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende prägen die Landschaft. Der Fahrer fragt noch, ob sie sicher ist, dass sie hier her will und bietet ihr an, zu warten. Sie lehnt ab. Es regnet stark, der kleine, rote Schirm hält nur ihre Frisur trocken, langsam saugen sich die Tropfen in ihren Mantel. Der Boden ist uneben, eine Mischung aus Schotter und Kies, dann wieder löchriger Asphalt. Sie macht ein paar Schritte, ihre High-Heels finden nur schwer Halt, doch sie strauchelt nicht. Unsicher sieht sie sich um. Sie weiß nicht, ob sie in die richtige Richtung geht und macht einen Schritt vor den anderen.

Dann hört sie seine Stimme, die ihren Namen ruft. Der Ruf hallt über das Gelände und als sie ihren Kopf in die Richtung dreht, aus der er zu kommen schien, sieht sie das Aufglimmen einer Zigarre. Sie ist erleichtert, dass sie nun weiß, wohin der Weg sie führt; gleichzeitig spürt sie, wie ihr Herz höher zu schlagen beginnt. Als sie sich ihm nähert, nimmt er einen tiefen Zug aus der Zigarre und bläst eine Wolke in den Himmel.

„Komm!“, sagt er knapp, dreht sich um und geht voran. Keine Umarmung, kein Kuss. Nur eine knappe Aufforderung ihm zu folgen.

Nach einigen Schritten gelangen sie an eine Stahltür, er greift nach der Klinke und mit einem krächzen öffnet sie sich. „Hier entlang!“, hört sie ihn sagen, bevor er einen weiteren Zug aus der Zigarre nimmt. Hinter der Tür ist es stockdunkel. Er greift in die Ecke neben der Tür und hält eine dicke Stabtaschenlampe in der Hand, die nun einen Gang erleuchtet. Nachdem er die Stahltür wieder zugezogen und sie mit einem Riegel von innen verschlossen hat, folgt sie ihm bis zum Ende des Ganges, von wo eine Treppe nach oben führt. Im Lichtkegel der Taschenlampe kann sie Spinnenweben erkennen, der Staub auf den Stufen dämpft die Absätze ihrer Heels, als sie langsam die hinaufsteigen.

„Was ist das für ein Ort?“, fragt sie mit leiser Stimme.

Er hält kurz inne, um einen Zug aus der Zigarre zu genießen, dann dreht er sich kurz zu ihr um.

„Hier sind wir ungestört.“, sagt er nur, bevor er wieder voraus geht. Das Treppenhaus führt in den dritten Stock des Gemäuers in einen schmalen Flur, der nach wenigen Metern an einer Tür endet.

Er legt die Hand, in der er die Zigarre hält auf die Klinke und blickt über die Schulter in ihre Augen.

„Es geht heute nicht um Dich!“, sagt er mit einem Funkeln in seinen Augen. Seine Stimme ist klar und eindringlich. Er schaltet die Taschenlampe aus  und nur das Glimmen der Zigarre durchdringt die absolute Dunkelheit. Ein Geräusch lässt sie erahnen, dass er die Lampe auf dem Boden ablegt, dann spürt sie seine Hand an ihrem Arm, als er sie eng zu sich heranzieht. Seine Hand greift unter ihren Mantel um ihre Hüfte, bevor sie sich ihren Weg zu ihrem Hintern bahnt. Er greift ungeniert zu, bevor er ihr leise ins Ohr flüstert. „Ich habe heute keine Lust auf Romantik!“

Dann hört sie, wie er die Klinke hinunter drückt.

Ihr Herz schlägt höher.

 

Fortsetzung folgt.

Geschrieben von hamburgdecadence

Leben. Literatur. Genuss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s